Hohe Düne
Bebauungsplan Nr. 100
Hohe Düne- Wohnen am Laubberg
Mitten drin und doch aus allem raus

Die Hohe Düne — ein Klimaschutz-Quartier mitten in der Stadt

Willkommen

Leben am
Laubberg

Weniger als einen Kilometer von der Fußgängerzone der 42.000-Einwohner-Stadt Gifhorn entfernt befinden sich zwei große, geschützte bewaldete Sanddünen. In diese einzigartige Naturlandschaft eingebettet soll ein Klimaschutz-Quartier entstehen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Gifhorn wurde ein neuer Bebauungsplan entwickelt. Auf dem ca. 73.000 qm großen Grundstück sollen rund 400 attraktive Wohneinheiten entstehen; im Rahmen einer energie-optimierten Klimaschutzsiedlung, die sich durch ein natürlich grünes Flair und eine hohe Aufenthalts- und Lebensqualität auszeichnet.

 

  • 01
  • 02
  • 03
03.01.2022

DGNB- Vorzertifikat in Gold
für Quartiere

Das Klimaschutzprojekt „Hohe Düne“ setzt technisch, ökologisch, ökonomisch und funktional Maßstäbe. Es bietet Eigentümern und Nutzern mehr Komfort, durch Geothermie, stabile Wärme-Nebenkosten (keine Verbrennung von fossilen Brennstoffen), einen höheren Marktwert (…)

Weiterlesen
03.01.2022

Satzungsbeschluss zum
Bebauungsplan Nr. 100

In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Gifhorn wurde seit Herbst 2019 an dem Bebauungsplanverfahren gearbeitet. Am 13.12.2021 wurde der Bebauungsplan Nr. 100 „Hohe Düne-Wohnen am Laubberg“ durch den Rat der (…)

Weiterlesen
12.06.2021

Viel Architektur
für viel Qualität

Über einen hochbaulichen Wettbewerb wurden zwei Architekten ausgewählt, um das Quartier „Hohe Düne“ durch ansprechende und wertige Architektur zu gestalten. Die ausgewählten Büros sind Haslob Kruse aus Bremen und Springer Architekten aus Berlin.

Weiterlesen
Weitere News & Pressemitteilungen finden sie in unserem Nachrichten-Archiv
News Blog

Das Quartier Hohe Düne
ein Überblick

  • Städtebauliches Entwicklungsprojekt
  • Einmalige Lage in natürlicher Dünenlandschaft
  • Ca. 400 Wohneinheiten auf insgesamt ca. 73.000 qm
  • Weniger als 1 km zur Innenstadt und ca. 700m zum Bahnhof Gifhorn Stadt
  • Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau
  • Mindestens 20 % geförderte Wohnungen
  • Klimaschutzquartier
  • Mobilitätskonzept
  • KITA
Architektur-Planung
Quartier

Alles ist
im werden

Die Planungen der Architektur und Freiräume werden aufeinander abgestimmt, damit die Wohnqualität und Aufenthaltsqualität im Quartier perfekt miteinander harmonieren.

Weiterlesen
Architektur

Hohe Qualität für
die Hohe Düne!

Über eine hochbauliche Mehrfachbeauftragung wurden die Entwürfe zweier Architekturbüros ausgewählt, um das Klimaschutz-Quartier „Hohe Düne“ durch eine ansprechende und werthaltige Architektur zu gestalten. Die ausgewählten Büros sind Haslob Kruse aus Bremen und Springer Architekten aus Berlin.
Klimaschutz

Klimaschutz im
(Quartier)Mittelpunkt

Das Konzept des Quartiers steht unter dem Thema „Klimaschutz“. Nicht nur nachhaltiges Bauen und eine ökologische CO2-neutrale Wärmeversorgung durch Geothermie, Photovoltaik und Solarthermie, sondern auch ein zukunftsorientiertes Mobilitätskonzept macht dieses Projekt zukunftsweisend. Großzügige Grünflächen innerhalb des Quartiers, angelegt als Retentionsflächen, nutzbar für Jedermann als Quartiermittelpunkt. Streuobstwiese, bienenfreundliche Blumenwiesen und gut gestaltete Aufenthaltsmöglichkeiten. Mit aus diesen Gründen wurde das Projekt „Hohe Düne“ mit dem DGNB Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet.

E-Auto laden
Infrastruktur

Spielstraßen und
Mobilitätskonzept

Carsharing, Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, Bikesharing-Angebote: Der zukunftsorientierte Mobiliätsgedanke bietet neue Möglichkeiten und Chancen für Gifhorn. Nachhaltigkeit, Sicherheit und Familienfreundlichkeit in der Infrastrukturplanung. Ein verkehrsberuhigtes Quartier mit guten Fahrrad- und Fussgängeranbindungen.

Lage

Mitten in der Stadt.
Mitten im Grünen.

Ruhige Lage und doch alles schnell erreichbar: Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Standortkarte Hohe Düne
Schauen Sie sich den genauen Standort des Projekts Hohe Düne auf Google Maps an
Google Maps
Kontakt
Sprechen Sie uns an!

Haben Sie Interesse an unserem Projekt und haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.